Mit den Fischern von Den Oever aufs Meer

Haben Sie Lust auf einen abenteuerlichen Ausflug auf dem Wattenmeer? Dann fahren Sie mit einem Fischerboot aufs Meer hinaus. Vom alten Fischerhafen Den Oever aus kann man mit erfahrenen Fischern mitfahren. Sie kennen jede Strömung, jede Sandbank und jede Bewegung im Wasser und zeigen Ihnen gerne, was über und unter dem Wasser lebt. Dabei können Sie sich ordentlich durchpusten lassen und die vielen tollen Attraktionen genießen, die das Wattenmeer zu bieten hat.

April bis Oktober

mee met de vissers van den oever
Waddenzee Werelderfgoed - Wat leef er in de zee - vissers

Unterwegs mit Wattenfischern

Den Oever ist ein traditionelles Fischerdorf kurz vor dem Abschlussdeich. Diese Gegend Nordhollands ist ein Paradies für Naturliebhaber. Man kann wattlaufen, mit dem Rad fahren, wandern und Vögel beobachten. Der Aussichtsposten am Hafen bietet einen wundervollen Ausblick über das Watt und den Abschlussdeich. Im Hafen liegen die Fischerboote der Wattenfischer. Die erfahrenen Fischer nehmen Sie gerne mit auf einen unvergesslichen Ausflug aufs Wattenmeer. Mit einem Schleppnetz holen sie nach oben, was im Meer verborgen ist: von kleinen quirligen Krabben bis zu glänzenden Garnelen. Man kann sich kaum sattsehen. Über Wasser kann man viele Vögel beobachten und vielleicht sogar einen Seehund. Wieder im Hafen haben Sie bestimmt Lust bekommen auf frisch gebratenen Fisch.

Waddenzee Werelderfgoed - POI - oldtimer-camping t bos roept

Der Wald ruft

Sie suchen eine Übernachtungsmöglichkeit auf festem Boden? Dann schlagen Sie Ihr Zelt auf dem Campingplatz "Het Bos Roept" auf, was so viel wie "Der Wald ruft" bedeutet. Dies ist ein ruhiger, stimmungsvoller und überraschender Naturcampingplatz, der nur einen Steinwurf von Den Oever entfernt ist. Früher schwammen hier Fische, heute ist es ein Wald, in dem man wandern und sein Trekkingzelt mit Heringen im Boden befestigen kann. Wahre Naturliebhaber können hier auch im Winter ihr Zelt aufschlagen.

Wieringen, Insel auf dem Trockenen

Den Oever liegt auf der ehemaligen Insel Wieringen. Im vergangenen Jahrhundert ist das Land um Wieringen herum in einen Polder umgewandelt worden, sodass die Insel heute auf dem Trockenen liegt. Die Umrisse der Insel mit den hohen Geschiebelehmblöcken sind noch immer gut zu erkennen. Die historischen Dörfer und imposanten Panoramen lassen sich am besten zu Fuß oder mit dem Rad erkunden.