Im De Biesbosch wurde ein sehr seltener Fisch gesichtet

Förster Thomas van der Es rieb sich erst mal die Augen, als er im flachen Wasser vom Nationalpark De Biesbosch einen riesigen Fisch zappeln sah. Doch er sah richtig: ein seltenes Meerneunauge.

Biesbosch
Foto: Thomas van der Es
Zeeprik
Foto: Thomas van der Es

Dieses Tier hatte er noch nie zuvor im De Biesbosch gesehen. Förster Thomas van der Es, Angestellter des Nationalparks NLDelta, entdeckte dieses seltene Exemplar bei einer Abendrunde. „Ich habe erst noch überlegt, ob es vielleicht ein Flussneunauge ist, das wäre in diesem Gebiet eher zu erwarten.“ 

Aber zufällig angelten in der Nähe Fachleute von RAVON – einer Organisation, die sich mit Reptilien, Amphibien und Fischen beschäftigt –, die Auskunft geben konnten: Es war tatsächlich ein Meerneunauge. Thomas van der Es fing das glitschige Tier und lies es in einem nahe gelegenen Bach wieder frei. Von hier konnte das Meerneunauge durch das Steurgat in die Maas schwimmen. Eine beeindruckende und bizarre Begegnung.

Hier kannst du den vollständigen Bericht nachlesen.

Du möchtest auch in De Biesbosch nach seltenen Tieren suchen? Die Biesbosch MuseumEiland (Museumsinsel) ist der perfekte Ausgangsort für verschiedene Touren und Naturbegegnungen zu Wasser und zu Land.