Morgenstimmung im Wattenmeer

Für Frühaufsteher und kräftige Wanderer!

Wadlopen Schiermonnikoog

Ob du ein Morgenmensch bist oder nicht, diese Erfahrung ist es wert, früh aufzustehen. Wenn man sich bei Tag und Tau auf den Weg macht, erlebt man wirklich die Schönheit des Wattenmeeres. Mit vielstimmigem Vogelgesang, dem Pfeifen des versickernden Wassers und vielen anderen Naturgeräuschen im Hintergrund führt dich der Führer in dieses Eunesco-Weltnaturerbe-Wattengebiet. Zusätzlich zu diesem beruhigenden Soundtrack ist auch das Licht um diese Tageszeit sehr schön. Das macht das Entdecken dessen, was im und auf dem Wattenmeer lebt, noch fotogener. Du wanderst von der Watteninsel Texel über den Meeresgrund. Auf diesem Boden finden sich Spuren von unzähligen Muscheln, Würmern und anderen wirbellosen Tieren, die (hauptsächlich) unterirdisch leben. Für Vögel ist so eine ausgetrocknete Platte ein gedeckter Tisch, also vergesse nicht, ab und zu nachzusehen. Eine Weste und festes Schuhwerk sind notwendig, wenn man auf dem Wattenmeer laufen will. Danach steht dir nichts mehr im Wege, alles zu genießen.
 

Weltnaturerbe Wattenmeer
Das Wattengebiet erstreckt sich von dem niederländischen Den Helder entlang der deutschen Küste bis nach Esbjerg in Dänemark. Eine Kette von Inseln bildet einen natürlichen Puffer zwischen der Nordsee und dem Wattenmeer. Berge und Hügel bilden zusammen mit jahrhundertealten Deichen und dem regelmäßigen „Austrocknen“ von Sandbänken eine beeindruckende Kulturlandschaft. Und dann ist da noch dieser intensiv dunkle Himmel, der schwärzeste Himmel, den die Niederlande kennen. Im Wattenmeergebiet kann man den Kopf frei bekommen und ihn mit all den Eindrücken füllen, die man im störrischen Norden der Niederlande bekommt.

Datum
13 August 2020
Zeit
07.00
Ort
Ecomare, Texel